Unterstützer

Diese Internetseite wird gehostet mit freundlicher Unterstützung von jugendnetz logo

4. BEAK-Treffen vom 17.09.2015

Mit dem Thema „Gewalt unter Kindern“ sind wir wieder auf großes Interesse bei Eltern und Fachkräften gestoßen. Zu unserer Gästen gehörte der Präventionsbeauftragte der Polizei im Abschnitt 62, zuständig für Marzahn. Der Andrang war so groß, dass wir zum ersten Mal zusätzliche Stühle in den Saal gebracht haben.

Unsere Referentin Pia Fischer vom Kinderschutzbund Berlin erklärte uns zunächst, dass Aggression ein elementarer Bestand des Menschen ist. Aggressionen gehören zur kindlichen Entwicklung, um z. B. auch den Umgang mit aggressiven Gefühlen zu lernen. Auf Basis der These „Aggressionen zulassen, um Gewalt zu vermeiden“ erklärte uns Frau Fischer an verschiedenen Beispielen, wie und warum es zu aggressiven Verhaltensweisen kommt.

2015-09-17 Gewaltprävention Beispiele

Anhand dieser Beispiele führte Frau Fischer aus, wie Kinder unterstützt werden können, um aggressive Verhaltensweisen gegenüber anderen Kindern zu unterlassen. Wichtig dabei ist u.a. kindliche Konflikte ernst zu nehmen und sich ein Bild von der Situation zu machen. Kinder sollten offen befragt werden (Was ist passiert? Warum hast du das gemacht? - W-Fragen). Man soll sich klar gegen aggressive Verhaltensweisen positionieren und Alternativen zur Vermeidung aufzeigen. Wenn man nicht weiter weiß, kann man sich auch Hilfe bei den Pädagog_innen in den Kitas oder bei Familienberatungsstellen holen.

Wir haben auch gemeinsam geklärt, dass Gewaltprävention nicht ausschließlich ein Thema für Projekte in Kitas ist. Gewaltprävention findet im Alltag der Kita ganz automatisch statt, indem man miteinander spricht. Kinder sind schon sehr gut in der Lage zu erklären, was sie fühlen, wenn sie Aggressionen ausgesetzt sind. Trotzdem können Gewaltpräventionsprogramme bei der Arbeit mit diesem Thema unterstützen. Hier ein paar ausgewählte Beispiele

Faustlos - www.faustlos.de
Ich kann Probleme lösen - www.effekt-training.de/ikpl
Papilio - www.papilio.de

Die gesamte Präsentation unserer Referentin mit weiterführenden Informationen finden Sie hier.

2015-09-17 Gewaltprävention

Abschließend gab es einen intensiven Austausch zum Thema „Gewalt unter Kindern“, in dem unsere Gäste ihre persönlichen Erfahrungen austauschen konnten und auch der Präventionsbeauftragte der Polizei aus seinen Erfahrungen berichtete.

Nach unserem Hauptthema berichteten wir aus den Gremien und über unsere Gala zum Tag der Kinderbetreuung. Einen ausführlichen Bericht mit Bildern haben wir unter http://www.beakita-marzahn-hellersdorf.de/aktionen/tag-der-kinderbetreuung-2015 veröffentlicht.

Aufgrund der Berichte von Eltern und Kinderärzt_innen haben wir uns intensiv mit dem Thema „Kinderärztliche Versorgung in Marzahn-Hellersdorf“ beschäftigt. Wir haben in den letzten drei Monaten dazu Gespräche mit unserer Gesundheitsstadträtin, der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und dem Gesundheitssenator geführt. Wir werden diese Ergebnisse gemeinsam mit den Kinderärzt_innen auswerten und weitere Schritte beraten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Ein weiteres Highlight der letzten Monate war für uns die Verleihung des Väterpreises von Marzahn-Hellersdorf, dem Kienbär. Drei unserer männlichen Vorstandsmitglieder waren nominiert. Einem wurde der Preis verliehen. Wir haben Bilder der Preisverleihung gezeigt. Wer die Preisträger waren und warum sie geehrt wurden, erfahren Sie unter http://www.lichtenbergmarzahnplus.de/vaeter-bekommen-baerenpreise/ oder unter http://www.berliner-woche.de/marzahn/soziales/drei-kienbaeren-in-der-alten-boerse-d79506.html

Wir informierten außerdem über eine personelle Veränderung im BEAK. Die stellvertretende Vorsitzende musste leider aus persönlichen Gründen den Vorstand verlassen. Wir konnten die Position aber schnell wieder besetzen.

Weitere wichtige Themen der Berichterstattung aus den Gremien waren:

Volksbegehren Unterrichtsgarantie - Hier wird eine 100%ige Unterrichtsgarantie gefordert. Ausgefallener Unterricht an Schulen oder fachfremd vertretener Unterricht soll der Vergangenheit angehören. Wenn Sie das unterstützen wollen, finden Sie weitere Informationen und die Unterschriftenliste unter http://www.volksbegehren-unterrichtsgarantie.de/. Bis 01.11.2015 müssen die gesammelten Unterschriften beim Träger des Volksbegehrens eingegangen sein.

Aktionstag des Berliner Kitabündnisses: Am 07. Oktober 2015 sollen viele Kita-Kinder im öffentlichen Raum wahrgenommen werden. Es soll Aktionen mit Kita-Kindern geben, um auf die wichtigen und unterstützenswerten Forderungen des Kitabündnisses aufmerksam zu machen. Infos zum Aktionstag unter http://berliner-kitabuendnis.de/mitmachen/aktionen/kita-aktionstag/index.php. Die Forderungen finden Sie unter http://berliner-kitabuendnis.de/forderungen/index.html

Thema unseres nächsten Treffens am 26.11.2015 ist "Eltern als Spaßbremsen?! - Empfehlungen zum Medienkonsum" und die Wahlen für den BEAK-Vorstand 2016.

23.09.2015