Was machen wir im BEAK?

Wir vertreten die Interessen der Kita-Kinder in den bezirklichen Gremien und verschaffen ihnen so Gehör. Wir streben nach einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Eltern und ErzieherInnen sowie mit Kita-LeiterInnen und -Trägern.

Wir haben stets ein offenes Ohr für Ihre Anregungen, Fragen und Sorgen. Wir fördern den Austausch von Erfahrungen und die Weitergabe von Informationen der Elternvertretungen untereinander und mit dem Bezirksamt zu allen Fragen, die über die Interessen einer einzelnen Kita hinausgehen.

Wir bereiten Informationen auf undmachen sie für Sie transparent. Wir unterstützen Sie als Eltern beim Aufbau eventuell noch fehlender Strukturen der Mitbestimmung in Ihrer Kita. Bei der Lösung von Konflikten stehen wir Ihnen gern vermittelnd zur Seite, denn auch in der besten Kita gibt es gelegentlich Unstimmigkeiten oder Probleme. Wir hören zu, setzen uns ein und versuchen zu vermitteln.

Ein Beispiel dafür, was engagierte Eltern bewegen können, ist das Volksbegehren Kita: Von 2007 bis 2009 übten die Berliner Bezirkselternausschüsse hartnäckig Druck auf die Politik aus und bewirkten eine Umsetzung ihrer Forderungen. Zum Beispiel 2.000 zusätzliche Erzieherplätze, die eine Verbesserung des Erzieher-Kind-Schlüssels bedeuten. Der BEAK lohnt sich also für unsere Kinder!

22.01.2013